BiergeschichteNews

Klosterbrauereien

Veröffentlicht

Um 620 brachten irische Mönche ihre Kenntnisse des Bierbrauens im Zuge der Christianisierung nach Mitteleuropa. Sie gründeten erste Klöster im Alpenraum und begannen das Bierbrauen. Dafür verwendeten sie am Anfang Heilkräuter, später Hopfen. Bierbrauende Klöster entwickelten sich auch zu Stätten der Heilkunst. Außerdem ließ Bier die strengen Fastenzeiten leichter ertragen.